Elternschaft/ Eltern „g´schafft“

3 Felder für unsere Balance:

  • unsere eigene Person
  • unsere Beziehung und Partnerschaft
  • unsere Kinder/ Familie

In vielfältigen Beziehungsgeschehen leben wir in unterschiedlichen Rollen,  die uns herausfordern, oft sogar überfordern. Hohe gesellschaftliche und pädagogische Ansprüche an Eltern, Kinder und Familien verursachen Leistungsdruck und Stress.

Mutter und Vater zu sein heißt aber nicht nur, sich um das Wohl der Kinder zu sorgen, sondern auch noch Mann/Frau und Partner/in zu sein. Meist vergessen wir uns selbst auf der Suche nach einer „perfekten“ Elternrolle und kreisen „nur“ um die Entwicklung unserer Kinder; verwehren diesen aber so die wichtige Vorbildrolle und uns selbst die Luft, die wir für unser Leben brauchen, die uns nährt und stärkt.

„Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen“ (Hl Augustinus)
-also sollten wir dieses auch möglichst liebevoll, humorvoll und spannend beschriften 🙂

Um langfristig gesund zu bleiben, unsere Kraftspeicher zu erhalten, die vielfältigen Herausforderungen im Laufe eines Familiengeschehens annehmen zu können und dadurch eine Atmosphäre zu schaffen, in der Kinder und Eltern gleichermaßen Platz für gesunde Entwicklung finden,  suchen wir nach dem Gleichgewicht in verschiedenen Bereichen und Ideen für konkrete und persönliche Umsetzung.

Die aktuellen Workshops