Start-Schuss ins Schuljahr

„Endlich Ferien“, so heißt es Anfang Juli. „Gut, dass die Schule wieder beginnt“, so klingt es 9 Wochen später Anfang September.
Der Alltag hat uns wieder und das ist gut so. Wir Menschen brauchen eben eine gesunde Abwechslung zwischen Arbeitszeit und Feierabend, Ernst und Vergnügen, Wochentagen und Wochenenden. Nach der Urlaubszeit sehnen wir uns wieder nach dem Rhythmus des Alltags, nach gewohnter Routine, die uns allen wieder Struktur und Orientierung gibt.

Der Alltag hat uns wieder und das ist gut so. Wir Menschen brauchen eben eine gesunde Abwechslung zwischen Arbeitszeit und Feierabend, Ernst und Vergnügen, Wochentagen und Wochenenden. Nach der Urlaubszeit sehnen wir uns wieder nach dem Rhythmus des Alltags, nach gewohnter Routine, die uns allen wieder Struktur und Orientierung gibt.

In den nächsten Wochen werden Eltern wieder gefordert, gut zu planen und das kommende Jahr klug einzurichten. Die Stundenpläne der Schulen und die geplanten Aktivitäten in der Freizeit (Sportvereine, Musikschulen,...) geben uns Eltern ein Korsett vor, in dem wir uns jährlich schnell und neu zurechtfinden müssen um alles „unter einen Hut“ zu bringen. Die ersten Schulwochen erfordern eine umfassende Flexibilität und Spontaneität bevor alles und jeder wieder auf Schiene ist.

Wir sollen dabei nicht vergessen, auch für uns genug Sorge zu tragen, uns z.B. für die gemeisterten Ferien zu belohnen, uns auch während des Arbeitsjahres immer wieder Zeit zu schenken, innezuhalten und unseren Rhythmus zu finden. Erst so gestärkt- in einer gelebten Balance- kann es gelingen, für sich und für andere da zu sein, freudig, friedvoll und gesund zu bleiben, Lebensmomente zu genießen und Herausforderungen gestärkt zu meistern.

Guten Start!