Birgit Detzlhofer

Meinungsverschiedenheiten-Konflikte

  • Kommunikation, Repertoire erweitern
  • Mediation
  • Ideen, Bedürfnisse, Wünsche
  • Vereinbarungen erarbeiten

Dort, wo mindestens zwei Menschen ehrlich miteinander umgehen, gibt’s auch verschiedene Meinungen, aber auch unterschiedliche Arten der Kommunikation. Ob am Arbeitsplatz unter KollegeInnen, in Partnerschaften, zwischen Eltern und Kindern, unter FreundInnen oder Geschwistern…- unsere Sprache und unser Bemühen reicht oft nicht aus, Gedanken, Gefühle und Wahrnehmungen einander so mitzuteilen, dass wir gut mit- und nebeneinander leben und arbeiten können.

„Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, hat einer nicht nachgedacht“ (C.K.Rath)

Eingespielte und antrainierte Muster und Interpretationen unserer Kommunikation machen es oft schwer, konstruktive Auswege zu finden, damit es „nur noch“ Gewinner gibt.