elternberatung §95 Abs.1a AußStrG

in einer scheidungs-trennungsituation sind die beteiligten partner meist so belastet, sodass es nicht selbstverständlich ist, die bedürfnisse der notwendigerweise mitbeteiligten kinder wahrzunehmen und zu beachten. nur sehr rar gesät gibt es "elternausbildungen", um pädagogisches und psychologisches wissen zu erwerben und auch im notfall adäquat zu reagieren. im sinne der kinder und auch der eltern befürworte ich diese (verpflichtende) hilfestellung in besonders schwierigen situationen, unterstützt es ja letztlich und langfristig alle beteiligten.

ein besonderes anliegen ist mir, diese beratungen einerseits informativ als auch persönlich und u.a. nach den bedürfnissen und fragen der jeweils vorherrschenden situationen und gegebenheiten durchzuführen. einzel- sowie paarberatung möglich (ich biete keine gruppenberatungen an um auf spezielle situationen und fragen punktgenau eingehen zu können)

ich erfülle die qualitätsstandards für die beratung von eltern nach §95 Abs.1a AußStrG über die spezifischen aus der scheidung resultierenden bedürfnisse ihrer minderjährigen kinder und bin in der von der justiz zur verfügung gestellten liste offiziell eingetragen

nähere informationen siehe bürgerservice-elternberatung unter www.justiz.gv.at

 

!!! weiters ist diese art von beratung auch freiwillig im sinne aller kinder möglich, wenn es zu einer trennung unehelicher paare kommt, oder wenn die scheidung nicht einvernehmlich ist !!! ich helfe gern

terminvereinbarungen jederzeit unter 0664-7378 9750